Scheune stand in Flammen. Scheunenbrand in Markt Sankt Martin (Bezirk Oberpullendorf) in der Nacht auf Mittwoch!

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 04. November 2020 (11:31)
Feuerwehr Blaulicht Symbolbild
Symbolbild
Weingartner-Foto

In der Nacht auf Mittwoch gegen 0.45 Uhr sah ein Mann, dass starker Rauch aus der Scheune seines 86-jährigen Nachbarn drang und wurde so auf den Brand aufmerksam. Er löste sofort Brandalarm aus.

Die Feuerwehren Markt Sankt Martin und Weppersdorf waren mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Durch einen vermutlich entstandenen Schwelbrand mussten Teile der Scheune abgedeckt werden. Aus dieser wurde auch ein Traktor geborgen. Um 1.50 Uhr konnte "Brand Aus" gegeben werden.

"Zu keinem Zeitpunkt bestand Gefahr für nachbarschaftliche Gebäude", gab die Polizei in einer Aussendung am Mittwoch bekannt. Durch das Brandereignis seien weder Personen noch Tiere unmittelbar gefährdet gewesen. Die Schadenshöhe könne derzeit nicht beziffert werden.