„RUBIN“ feiert Auftakt. Ruben Dimitri aus Kleinwarasdorf startet in seinem neuen musikalischen Kapitel mit der Debütsingle „Immer mehr“ voll durch.

Von Jennifer Priedl. Erstellt am 14. März 2021 (04:23)
Musiker aus Leidenschaft. Ruben Dimitri aus Kleinwarasdorf alias „RUBIN“ hat seine Debütsingle „Immer mehr“ veröffentlicht.
Andreas Wöckinger, Andreas Wöckinger

Österreichischen Pop kombiniert Ruben Dimitri alias „RUBIN“ mit tiefsinnigen Texten. „Immer mehr“ heißt seine Debütsingle. „‚Immer Mehr“ hat für mich eine persönliche und gesellschaftliche Komponente. Einerseits geht es um die Suche nach etwas, das dich glücklich macht. Man scheint es nur nie zu finden und hat eigentlich schon lange keinen Nerv mehr für diese ständige und blinde Suche. Auf einer breiteren Ebene spiegelt sich in ‚Immer Mehr‘ auch der Konsumzwang in unserer Gesellschaft wider. Du konsumierst zwar immer mehr, aber es scheint dir nie genug zu sein“, erzählt Rubin, der heute in Wien lebt und aus Kleinwarasdorf kommt.

„Ich habe aufgrund von Beziehung, Freunden und Musik auch viel Zeit in Großwarasdorf verbracht und für beide Vereine Fußball gespielt“, so der Musiker. „Immer mehr“ entstand spontan bei einer Studiosession. „Der Song entstand nach einer durchzechten Nacht im Frühling vor 2 Jahren“, erzählt er.

Der Name „RUBIN“ entstand kurz vor Release. Die Bühne kennt er bereits seit seiner Jugend. „Mit 8 oder 9 fing ich an bei Schulfesten zu singen, 2 Jahre später brachte ich mir Gitarre spielen bei. Mit 15 gründete ich mit Schulkollegen aus dem Gymnasium Oberpullendorf meine erste Band.“ Außerdem hat er an Bandcontests teilgenommen. „2013 war ich mit meiner damaligen Band ‚Ruben Dimitri‘ eine der Siegerbands beim ‚Rock the Island Contest‘ und habe in Folge dessen auf der Hauptbühne des Donauinselfestes, der Hitradio Ö3-Bühne, vor Christina Stürmer und vielen anderen internationalen Künstlern spielen dürfen.“ 2014 belegte dieselbe Band den 2. Platz bei Österreichs größtem Bandwettbewerb, der „Planet Festival Tour“.

Das Finale fand auf der FM4 Bühne des Donauinselfestes statt. „Mir waren die Platzierungen nie so wichtig. Es ging mir eher darum, auf großen Bühnen vor vielen Menschen zu spielen. Einer meiner Songs hat auch den ersten Platz bei der „Songchallenge“, einem Wettbewerb bei dem die besten Songs burgenländischer Künstler gekürt wurden, belegt. 2016 belegte einer meiner Songs beim selben Wettbewerb den 2. Platz.“

„RUBIN“ lässt seine persönlichen Lebenserfahrungen direkt in seine Musik und Texte einfließen und die Ehrlichkeit seiner Musik ist ihm besonders wichtig. Live-Erfahrung konnte er in den vergangenen Jahren sammeln, denn er tourte mit Willi Resetarits‘ A Capella Band „BasBariTenori“ durch Österreich. „Ich freue mich schon sehr auf den Release meines Debütalbums. Bis dahin wird es noch die eine oder andere Single, inklusive Video geben. Wie jeder Musiker und wahrscheinlich viele Konzertbesucher wünsche ich mir vor allem, dass die Kulturszene bald wieder loslegen kann. In der Zwischenzeit wünsche ich mir, dass alle gesund bleiben“, so „RUBIN“.