„Neue“ Faschingsumzüge in Oberloisdorf und Piringsdorf. Am 25. Feber soll es in Oberloisdorf und Piringsdorf erstmals seit über zehn Jahren wieder Faschingsumzüge geben.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Januar 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Pixabay

Neben den alljährlichen Fixpunkten am Faschingswochenende wird es heuer gleich zwei weitere große Veranstaltungen in der Region geben. Sowohl in Oberloisdorf als auch in Piringsdorf werden erstmals nach über zehn Jahren wieder Faschingsumzüge veranstaltet.

In Oberloisdorf wird der Umzug, der am Faschingssamstag, dem 25. Feber, stattfindet, von der Feuerwehr organisiert. „Neun bis zehn Wägen werden dabei sein“, erklärt Kommandant Richard Schrammel, der vergangene Woche alle Vereine und Interessierten zu einer Infoveranstaltung eingeladen hatte. Die Teilnehmer werden sich um 14.30 Uhr beim Feuerwehrhaus treffen. Von dort soll es dann gegen 15 Uhr los gehen. Der Umzug wird durch die Schulgasse, den Gartenweg und die Untere Rabnitzstraße in die Hauptstraße führen.

Präsentation beim Heurigen Jordanich

„Beim Heurigen Jordanich wird es eine Labestation geben und die Wägen werden dort präsentiert werden“, so Schrammel. Danach geht der Umzug zum Gasthaus zum Dorfkrug weiter, wo dann ab 18 Uhr das Feuerwehrgschnas über die Bühne gehen wird.

In Piringsdorf laden der Musikverein und die Burschen am Faschingssamstag, dem 25. Feber, zum Umzug ein. „17 Vereine werden daran teilnehmen, 14 Wägen werden zu sehen sein. Auch der Kindergarten und die Volksschule nehmen teil“, freut sich Musikvereinsobmann Michael Leidl über den regen Zuspruch. Der Umzug wird in der Rabnitzstraße 1 starten, wo zwischen 13 und 13.30 Uhr Treffpunkt sein wird. Um 14 Uhr geht es dann Richtung Pfarrhof. Und anschließend laden Musikverein und Burschen dann ab 18 Uhr zum gemeinsamen Gschnas in das Gasthaus Mayer ein, bei dem „Die Lausbuam“ unterhalten werden.