Nahversorgung in Lackenbach gesichert

Laut aktuellem Planungsstand soll das Geschäft am Hauptplatz 1 am 23. März wieder eröffnet werden.

BVZ Redaktion Erstellt am 15. Februar 2017 | 05:12
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Regale im Supermarkt - shelf in a supermarket Nahversorger Nahversorgung Symbolbild
Foto: www.BilderBox.com

Wie die BVZ bereits berichtete, wurde der ADEG-Geschäftsbetrieb der Firma Reitgruber aus privaten Gründen im Oktober in Lackenbach eingestellt. Deshalb war die Gemeinde Lackenbach bemüht, einen Nachfolger für den Nahversorger zu finden. Nun gibt es eine Lösung.

Sogar Innenausstattung wird modernisiert

„Die vertraglichen Angelegenheiten sind alle positiv erledigt. Die Vorbereitungsarbeiten für den Umbau und die Modernisierung sind derzeit schon im Gange“, so Bürgermeister Christian Weninger.

Die Geschäftsräume wurden bereits geräumt. Die neue Inhaberin Marissa Teutsch wird das Geschäft in Zusammenarbeit mit dem Großhandelspartner ADEG (Handelsfirma der REWE International AG) betreiben. Zurzeit werden die Böden hergerichtet und die Innenausstattung modernisiert. „Neue Elektrogeräte wurden bereits bestellt. Laut aktuellem Planungsstand soll das Geschäft am 23. März wieder eröffnet werden“, fügte Weninger hinzu.

In der Gemeinde Lackenbach ist die Freude sehr groß, dass nun mit der neuen Betreiberin die Nahversorgung im Ort gesichert bleibt. „Es freut mich sehr, dass durch die intensiven Bemühungen von Betreibern, Vermietern, Handelspartnern und Markgemeinde eine gute Lösung ermöglicht wurde und ich bedanke mich ausdrücklich bei allen Beteiligten“, so Bürgermeister Weninger.