Oberpullendorfer Faschingsnarren im Fernseh-Studio. „Narrisch Guat“ Adolf Schmucker und Anni Hofer waren zur Aufzeichnungen für das Best Of der österreichischen Faschingsgilden beim ORF.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Januar 2021 (03:34)
Bald im Fernsehen. Dolfi Schmucker und Anni Hofer vertreten die Oberpullendorfer Faschingsgilde „Die Krebsler“ heuer bei der TV-Sendung „Narrisch guat“.
zVg.

Unter dem Motto „Narrisch Guat“ zeigt der ORF jedes Jahr ein Best of aus den Programmen der österreichischer Faschingsgilden. Die Oberpullendorfer Faschingsgilde „Die Krebsler“ ist die einzige Gilde des Burgendlands, die seit dem Jahr 2001 ohne Unterbrechung Stammgast im Fernsehstudio ist. Auch heuer wieder war man zu Aufzeichnungen beim ORF in Klagenfurt eingeladen. Anni Hofer und Dolfi Schmucker durften vergangene Woche für Narrisch Guat das Stück „Evangelisch“ aus dem Programm des Jahres 2020 zur Aufführung bringen – die heurigen Kappl-Kabarettabende müssen ja coronabedingt ausgesetzt werden. Die Ausstrahlung von „Narrisch Guat“ ist auf zwei Etappen am 6. und 13. Februar in ORF 2 vorgesehen.

„Wahrscheinlich werden auch Anni und ich im Programm dabei sein, das ist immer ungewiss“, erklärt Adolf Schmucker. „Trotzdem ist unsere Gilde stolz, dass seit dem Jahr 2001 39 Sketches aufgenommen und davon 33 Stücke auch im Fernsehen gebracht wurden. Immerhin gehört die Sendung zu den drei Quotenhits des ORF.“

33-jähriges Jubiläum der Kapplsitzungen

Nächstes Jahr feiert die Krebsler-Gilde das 33-jährige Kapplsitzungs-Jubiläum – Jubiläum deshalb, weil 33 ein Vielfaches der Narrenzahl 11 ist. „Wir hoffen, dass die ‚normale Zeit‘ bald wieder kommt und werden ein lustiges Programm für 2022 zusammenstellen, so Schmucker. „Außerdem werden wir den 45. Faschingsumzug organisieren.“