Spatenstich für neue Wohnungen für Senioren. Neben drei Wohnungen für Betreutes Wohnen baut die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft auch drei Starterwohnungen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. Oktober 2019 (03:47)
BVZ
Beim Spatenstich. Christoph Stifter (aSTIFTERbau), Andreas Fresner, Vizebürgermeister Helmut Orisich, Architekt Reinhard Taschner, OSG-Vorstand Alfred Kollar, Barbara Karall, Bürgermeister Rudolf Berlakovich, Nationalrat Niki Berlakovich, Baumeister Alfred Stifter, zukünftiger Mieter Hermann Rasztovich, Ortsvorsteher Stefan Bantsich und Gemeinderat Martin Karall.

Im Zuge der Zusammenlegung der Schulen und Kindergärten in der Großgemeinde vor einigen Jahren wurde vereinbart, dass jeder Ortsteil in der Gemeinde eine ortsübergreifende Institution bekommt. In Großwarasdorf ist die gemeinsame Volksschule, in Kleinwarasdorf der Kindergarten und in Nebersdorf erfolgte nun der Spatenstich für eine Einrichtung für Senioren.

Als Partner für das Projekt konnte auf Vermittlung von Nationalrat Niki Berlakovich die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) gewonnen werden, die mitten im Ort drei Senioren- und drei Starterwohnungen errichtet. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant. Rund 800.000 Euro werden investiert. „Nebersdorf ist der 153. Standort, an dem die OSG baut“, betonte OSG-Vorstand Alfred Kollar.

Zirka 20 Unternehmen aus der Region werden in den kommenden dreizehn Monaten in Nebersdorf tätig sein. „Wir investieren heuer insgesamt rund 135 Millionen Euro in die burgenländische Wirtschaft“, so Kollar abschließend.