85 Feuerwehrleute bei Gebäudebrand im Einsatz

Ein Gebäudebrand in Neckenmarkt (Bezirk Oberpullendorf) hat am Samstagnachmittag 85 Feuerwehrleute auf Trab gehalten.

Redaktion, APA Aktualisiert am 03. Juni 2017 | 20:06
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feuerwehr Symbolbild
Foto: Bilderbox.com, Erwin Wodicka

Laut Landespolizeidirektion Burgenland war nach Schweißarbeiten in einer Halle Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude verhindern. Eine Person erlitt leichte Verbrennungen und wurde ambulant versorgt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 32-jähriger Ungar in der Halle Schweißarbeiten an einem der dort abgestellten Fahrzeuge durchgeführt. Gegen 13.30 Uhr geriet dieses in Brand. Als die Löschversuche des Mannes scheiterten, alarmierte dieser die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren von Neckenmarkt, Horitschon, Haschendorf und Oberpullendorf rückten mit zwölf Fahrzeugen an. Das Gebäude brannte laut Abschnittsfeuerwehrkommandant Markus Wessely bis auf die Außenmauern nieder. Bei der Halle handelte es sich Wessely zufolge um ein Gebäude des ehemaligen "Ziegelofens" in Neckenmarkt. Die Schadenssumme ist nicht bekannt.