Honig aus dem Kastl

Im Honig-Kastl in Neckenmarkt können Kunden rund um die Uhr und kontaktlos verschiedene Honigsorten von Peter Ecker erwerben.

Erstellt am 13. Dezember 2020 | 04:22
440_0008_7991782_opu50_isa_neck_honigkastl.jpg
Beim Honig-Kastl. Der Honig von Peter Ecker und seinen fleißigen Bienen kann im Honig-Kastl rund um die Uhr erworben werden.
Foto: BVZ

Seit Anfang Dezember kann man beim Braunsdorferweg 1 Honig aus dem Selbstbedienungskastl erwerben. Imker Peter Ecker möchte so seinen Kunden rund um die Uhr und abseits von fixen Öffnungszeiten die Möglichkeit bieten, seinen Honig zu erwerben. „Es ist eine moderne und kontaktlose Art einzukaufen, die bis jetzt sehr gut angenommen wird“, freut sich Ecker, der bis zu seiner Pensionierung im Sommer 2020 hauptberuflich als Imker tätig war und heuer seinen Bienenbestand von 140 Völkern auf 70 reduziert hat.

Drei verschiedene Sorten Honig im Kastl

Im Selbstbedienungskastl von Peter Ecker haben Kunden die Auswahl zwischen drei verschiedenen Honigsorten. Zur Auswahl gibt es Akazienhonig, Wald- und Blütenhonig sowie Cremehonig im 1- oder 0,5-Kilo-Glas. Weitere Produkte, wie zum Beispiel Lippenbalsam, Propoliscreme oder Propolistropfen sind nicht im Kastl vorhanden und müssen weiterhin beim Imker persönlich gekauft werden.

„Das Honig-Kastl wird das ganze Jahr über bestückt sein. Die Kälte macht dem Honig nichts aus“, meint der Imker. Für leere Gläser gibt es eine Ablage neben dem Honigkastl.

Familienbetrieb seit über 70 Jahren

Peter Ecker ist mit der Imkerei in die Fußstapfen seines Vaters Johann gestiegen. Der Neckenmarkter ist quasi mit den Bienen aufgewachsen. 2011 entschied er sich dazu – nach einer Erkrankung, die es ihm unmöglich gemacht hat, seinen vorherigen Beruf weiter auszuüben – seinen Traum zu verwirklichen und sich mit der Imkerei selbstständig zu machen. Die Ausbildung schloss er nach dreieinhalb Jahren mit einem Meistertitel in der Bienenwirtschaft ab.

„Für mich ist es das Schönste, wenn ich im Frühjahr erstmals die Bienstöcke öffne und die Bienenstockluft einatmen kann“, meint Ecker, der demnächst eine Ausbildung für die Bienenstockluft-Therapie in Bayern machen möchte. Ein im Bienenstock befindliches und einzigartiges Dampfgemisch aus Pollen, Propolis, Harz, Honig, Wachs und weiteren natürlichen Substanzen kann zur Linderung von Asthma, chronischer Bronchitis oder Heuschnupfen beitragen.