Eine salzige „Angelegenheit“ für Lutzmannsburg

Geschäftsmann Alexander Purt eröffnet in Lutzmannsburg eine Luxussalzgrotte. Der Start im ehemaligen Gebäude der Vereinten Winzer ist für den 2. März geplant.

Erstellt am 13. Februar 2021 | 04:34

Alexander Purt, Geschäftsführer des Unternehmens BetonLos, mietete sich schon vor längerer Zeit in die Gemäuer der Winzergenossenschaft ein. „Da in dieser Branche (Zäune, Solaranlagen, Fundamente) zurzeit etwas Ruhe einkehrt, machte ich mir darüber Gedanken, wie ich das alte Konstrukt auch in den Wintermonaten nutzen könnte“, erzählt Purt. Bald entstand in ihm die Vision, eine Luxussalzgrotte ins Leben zu rufen. Der Verkaufsraum der ehemals ansässigen Vereinten Winzer wurde restauriert und dort wo die Weinzisternen standen, sorgen nun eine Intensivgrotte und eine Familiengrotte für ein Wohlfühl-Ambiente sowie für einen „Frei-durchatmen-Effekt“.

Die feuchtigkeitsbeständigen Betten in den mit farbtherapeutisch wechselnden Lichtfarben ausgestatteten Salzräumen sind mit infrarot-beheizten Naturmatratzen überzogen. „Das Salz wird aus Pakistan importiert und ist um die 250.000 Millionen Jahre alt“, informiert Purt. In weiterer Folge ist ein Massageraum geplant und auch der Garten soll dekoriert werden. Für das nächste Jahr ist zudem eine Erweiterung der Grotte angedacht. Im Salz-Shop können diverse Produkte wie unter anderem Speise-, Bade- und Pferdesalz sowie Salzlampen erworben werden. Für den Valentinstag können Geschenke oder Gutscheine per Mail oder telefonisch bestellt werden.

Die Luxussalzgrotte, die behindertengerecht eingerichtet ist, ist täglich (außer sonntags und montags) geöffnet. Auch Gruppenanfragen sind möglich. Die Eröffnung am 2. März soll im Gleichschritt mit der Sonnentherme erfolgen. Purt strebt zudem mit der Therme, dem Cafe Sunny, den Hotelbetreibern und den Eichenwald Weinen aus Horitschon eine Zusammenarbeit an.