Haubenküche à la Mittelalter in Unterrabnitz. Gruppen können unter Anleitung professioneller Köchen im Frühmittelalterdorf kochen wie vor über tausend Jahren.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. Juni 2019 (03:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Probekochen. Willi Heißenberger rührt im Reheintopf mit Gemüse.
BVZ

Eine Kistenmahlzeit, die in der Erdgrube in Glut gegart wird, ein Eintopf, der im Kessel über der Feuerstelle mit offenem Feuer schmort. Wer sich einmal an frühmittelalterlichen Gerichten versuchen möchte, bekommt nun im Frühmittelalterdorf Unterrabnitz Gelegenheit.

Dort bietet man ganztägige Workshops für Gruppen ab zirka zehn bis zwanzig Personen an, bei denen mit Zutaten wie es sie im Frühmittelalter gegeben hat, gekocht wird – über offenem Feuer oder in der Erdgrube. „Quasi entschleunigstes Kochen“, meint Willi Heißenberger vom Frühmittelalterdorf.

Und das unter der Anleitung der Profi-Köche Hubert Fasching und Emil Lang, die man laut Heißenberger als Unterstützer gewonnen hat. „Die Teilnehmer sollen selbst aktiv mitmachen“, so Heißenberger. Infos/Anmeldungen unter 0664/2615778.