Jeder Schritt hilft kranken Kindern. Manuel Reisner sammelt im Namen seiner Tochter Jana Valentina bei der Neusiedlersee-Umrundung Geld für die St. Anna Kinderkrebsforschung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 11. Januar 2017 (09:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Möchte kranken Kindern helfen: Manuel Reisner – im Bild mit seiner Lebensgefährtin Barbara – startet bei der Neusiedlersee-Umrundung für einen guten Zweck.
BVZ

„Da wir für unsere Tochter leider nichts mehr tun können, möchte ich in ihrem Namen aber versuchen für andere Kinder etwas zu tun“, sagt Manuel Reisner. Der gebürtige Loipersbacher und seine Freundin Barbara wohnen in Oberpullendorf.

„Meine Tochter wurde zwar nur 26 Tage, dennoch möchte ich der ganzen Welt erzählen, dass es Jana Valentina gegeben hat.“

Am 12. Juni 2016 wurden die beiden Eltern ihrer lang ersehnten Tochter Jana Valentina. „Anfangs schien alles okay zu sein. Da es Unstimmigkeiten im Blutbild gab, wurden wir direkt vom Krankenhaus Oberpullendorf ins Krankenhaus Wiener Neustadt und anschließend in das Allgemeine Krankenhaus Wien verlegt. Wir waren rund um die Uhr bei ihr und haben mit ihr gekämpft. Leider konnte ihr niemand helfen und so wissen wir bis heute nicht, was ihr gefehlt hat. Wir sind sehr stolz auf unsere Tochter und werden sie niemals vergessen“, so Reisner. „Meine Tochter wurde zwar nur 26 Tage, dennoch möchte ich der ganzen Welt erzählen, dass es Jana Valentina gegeben hat.“

Anmeldung erforderlich

Im Namen von Jana Valentina startet er daher am 27. Jänner bei der Neusiedlerseeumrundung (Kilometer Halbdistanz), um kranken Kindern zu helfen. Er ruft Leute dazu auf, für jeden von ihm geschafften Kilometer einen Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung zu spenden. „Gerne sind dabei, sofern die möglichen 60 Euro jemanden zu viel erscheinen, auch geringere Pauschalbeträge erwünscht“, meint Reisner.

Wer seine Initiative unterstützen möchte, muss eine Mail an folgende E-Mailadresse hikeforkids@gmail.com (z.B. Anmeldung hikeforkids) schreiben.

Dann ist man in der Teilnehmerliste geführt und bekommt eine automatische Antwort mit der weiteren Vorgehensweise und dem Spendenkonto der Kinderkrebsforschung.

Nach dem Marsch am 27. Jänner schickt Reisner dann den eingetragenen Spendern ein Mail mit der Anzahl der absolvierten Kilometer sowie der Bitte um Überweisung der Spende.

Wichtig dabei ist, dass die Spende mit dem Kennwort „hikeforkids“ überwiesen wird, damit diese zuordenbar ist. Wenn jemand einen Pauschalbetrag überweisen möchte, so kann er diesen bereits an das Spendenkonto der St. Anna Kinderkrebsforschung bei der Volksbank Wien AG (IBAN: AT75 4300 0414 5050 2004, BIC: VBWIATW1, Kennwort: hikeforkids) tun.