Gemeinderatswahl: Fazekas geht ins Rennen. Nach intensiven Überlegungen entschloss Patrik Fazekas, um das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. Mai 2017 (06:18)
BVZ
Tritt für die ÖVP in Neutal an: Patrik Fazekas.

Landtagsabgeordneter, JVP-Landesobmann und Gemeinderat Patrik Fazekas hat sich nach intensiven Überlegungen und vielen Gesprächen mit Neutalern nun dazu entschlossen, in der Kommunalpolitik den nächsten Schritt zu gehen und sich als möglicher Bürgermeister für Neutal zur Verfügung zu stellen.

„Es braucht ein ‚Neues Miteinander’“

Seit 2008 ist Patrik Fazekas in der Gemeindepolitik tätig. „Man fühlt sich wohl hier in Neutal – aber das ist nicht der Verdienst der Politik, sondern der Neutalerinnen und Neutaler. Das oftmals genannte ,Neutaler Miteinander‘ wird von den handelnden Akteuren zur Zeit nicht gelebt. Es braucht ein ‚Neues Miteinander’ – mehr bunt und weniger rot würde unserer Gemeinde gut tun. Die Zeiten des Drüberfahrens und der undurchsichtigen Entscheidungen sind vorbei. Überall wird dieser Politik und diesem veralteten Stil eine Absage erteilt – 2017 wird Politik anders gemacht“, meint Fazekas.

Gemeinsam mit erfahrenen Persönlichkeiten aus der Neutaler Volkspartei, aber auch von außerhalb, will Fazekas im Herbst in die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl ziehen und frischen Schwung in die Gemeindepolitik bringen. „Mir geht es um ein ‚Neues Miteinander’ und einen neuen politischen Stil – dafür stehe ich“, so Fazekas abschließend.