Zwölf weitere Zimmer für JUFA-Landerlebnisdorf. Im Jugend- und Familiengästehaus (JUFA) Neutal sollen zwölf weitere Zimmer auf Vier-Stern-Basis dazugebaut werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. März 2017 (05:51)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Team der JUFA Neutal mit Bürgermeister Erich Trummer
zVg

Im Jahr 2014 wurde das JUFA-Landerlebnisdorf in Neutal offiziell eröffnet. 150 Betten stehen im Haupthaus, den vier Sommerhäusern mit ihren acht Appartements und den sechs Jurten, einer Art Beduinenzelten mit festem Boden, zur Verfügung.

"Viele technische Schritte notwendig"

Bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Freitag stand der Punkt „Abänderung der Verträge mit JUFA“ auf der Tagesordnung. „Es ist eine Erweiterung bzw. ein Ausbau der JUFA geplant. Die Gemeinde ist Grundeigentümer und hat das Baurecht an die JUFA gegeben. Viele technische Schritte sind nun notwendig, um die Erweiterung einleiten zu können“, so Bürgermeister Erich Trummer.

Baustart nach Sommersaison geplant

Geplant sind zwölf weitere Zimmer auf Vier-Stern-Basis. Das heißt, dass rund 30 Betten hinzukommen werden. „Wir peilen an, dass wir den Baustart nach der Sommersaison hinkriegen. Wir sind gerade dabei, alle Vorkehrungen zu treffen. Laut Businessplan sollen zusätzliche 4.000 Nächtigungen pro Jahr nach der Erweiterung erfolgen. Im Sommer ist das JUFA immer ausgebucht. Die Nachfrage nach dem JUFA-Landerlebnisdorf in Neutal ist sehr groß“, so Trummer.