Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Zwei Lenkerinnen wurden leicht verletzt.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 09. Oktober 2020 (09:09)

Am Donnerstag  gegen 16 Uhr fuhr ein 41-jähriger Lkw-Lenker auf der B50 in Oberpullendorf aus Richtung Unterpullendorf kommend über den Kreisverkehr in Richtung Stoob. Er musste seinen Lkw auf Höhe des Lidl-Marktes hinter einer stillstehenden Fahrzeugkolonne anhalten, da der erste Pkw der Kolonne nach links in die Rosengasse abbiegen wollte.

Hinter dem Lkw brachte eine 35-jährige Fahrzeuglenkerin ebenfalls ihren Pkw zum Stillstand. Die nachfolgende 52-jährige Lenkerin konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Auto der 35-Jährigen, welches so zum Heck des Lkw verschoben wurde. Dabei wurden beiden Frauen leicht verletzt. Die 35-Jährige wurde von der Rettung ins Krankenhaus Oberpullendorf verbracht, die 52-Jährige begab sich selbst ins Spital.

Die Feuerwehr Oberpullendorf barg die Unfallfahrzeuge. Diese wurden in eine angrenzende Gasse verbracht und gesichert abgestellt.

Nach rund 45 Minuten war der Einsatz abgeschlossen. Die B50 war kurzzeitig für den Verkehr erschwert passierbar.