Dritter Band über Graf Lockenkopf: Lesestunde geplant. BVZ, buchwelten, Verlag wortweit und Stadtbibliothek laden am 27. März zur Präsentation von Friedrich Felix‘ neuem Buch.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 01. März 2018 (05:00)
Erweckte Graf Lockenkopf zum Leben: Friedrich Schnalzer alias Friedrich Felix erschuf eine Welt aus Rittern, Burgfräulein, Zauberern, Hexen, Gespenstern, Drachen und Fledermäusen.
BVZ

Im Jahr 2015 ist der erste Band über Graf Lockenkopf erschienen, in dem der Lockenhauser Friedrich Schnalzer unter dem Pseudonym Friedrich Felix erzählt, welche Abenteuer Graf Lockenkopf mit seinen zwölf Rittern auf der Burg Lockenhaus erlebt.

Lesestunde in der Bücherei

Am 22. März kommt der dritte Band der Graf Lockenkopf-Kinderbuchreihe im Verlag wortweit heraus. Aus diesem Anlass laden der Verlag wortweit, die BVZ, die Firma buchwelten und die Stadtbibliothek in den Osterferien – am Dienstag, dem 27. März um 15 Uhr – zu einer Lesestunde in die Bücherei ein. Diese richtet sich speziell an Kinder von 5 bis 10 Jahren, aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen. (Eintritt frei. Um Anmeldung unter 02612/42251 oder office@buchwelten.at wird gebeten).

„Ich habe Graf Lockenkopf für meine Tochter erfunden und die Geschichte dann immer weiter erzählt“Friedrich Schnalzer

Friedrich Felix‘ wird sein neuestes Buch selbst vorstellen. „Ich habe Graf Lockenkopf für meine Tochter erfunden und die Geschichte dann immer weiter erzählt“, erklärte Friedrich Schnalzer im Gespräch mit der BVZ. Die Abenteuer von Graf Lockenkopf sind so angelegt, dass es eine aufbauende Rahmenhandlung gibt, aber man gleichzeitig jede Geschichte für sich lesen kann. In den Geschichten kommen auch Figuren vor, die bereits mit der Burg verbunden werden wie die Hexe Esmeralda oder die Fledermauskolonie.

Der dritte Band vereint die Geschichten „Der Wettstreit der Hofnarren“, „Die geheimnisvolle Prinzessin“ und „Die unterirdischen Gänge“. So sucht Graf Lockenkopf nach einem neuen Hofnarren, eine fremde Prinzessin trifft mit ihrem Hofstaat im Dorf ein und eines Tages hören die Ritter unheimliche Laute aus dem Brunnen im Burghof.