Falsche Gerüchte um Kinderarzt-Praxis

Erstellt am 25. Jänner 2017 | 09:07
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6491299_stp07kinderarzt.jpg
Foto: NOEN, Goodluz / shutterstock.com
Kinderarzt Hermann Graf wird seine Ordination weiterführen. Er beendet aber seine Tätigkeit im Krankenhaus.
Werbung
Anzeige

Im Bezirk macht hartnäckig das Gerücht die Runde, dass es in Oberpullendorf bald keinen Kinderarzt mehr geben wird.

„Seit ich im Krankenhaus gesagt habe, dass ich meine Tätigkeit dort beenden werde, werde ich ständig darauf angesprochen“, meint Kinderarzt Hermann Graf. „Meine Praxis in Oberpullendorf bleibt aber offen.“

Derzeit ist Graf neben seiner Ordination in der Spitalstraße auf Basis eines Konsiliarvertrages auch zwei Mal pro Woche am Krankenhaus Oberpullendorf tätig. „Mit Ende März höre ich im Spital auf. Die kinderärztliche Betreuung im Krankenhaus ist aber sichergestellt durch die Kinderabteilung des Krankenhauses Oberwart“, so Graf.

Dies bestätigt man auch seitens des Büros von Gesundheitslandesrat Norbert Darabos. „Primar Robert Bruckner, der in Pilgersdorf wohnt, wird mehrmals in der Woche, wenn er gebraucht wird, nach Oberpullendorf kommen.“

Werbung