Hauptplatz als Leinwand

Erstellt am 23. Mai 2018 | 11:35
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Im Rahmen der Tage kultureller Bildung (KuBi-Tage) an  Schulen, die vom Bildungsministerium in Kooperation mit vielen anderen Partnern durchgeführt werden,  führte das Gymnasium eine Street Art-Aktion zum Thema Graffiti und Schriften am Oberpullendorfer Hauptplatz durch.

Schüler mehrerer Klassen malten mit Straßenkreiden ihre Namen auf  die Pflastersteine. Ziel der KuBi-Tage ist es, künstlerisch-kreative Aktivitäten an Schulen ins öffentliche Blickfeld rücken.