Online-Treffen mit BLOP! am 30. Dezember. Nach ersten erfolgreichen Gesprächen zum Thema Businesspark lädt man alle Oberpullendorfer zu virtuellem Meeting.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 24. Dezember 2020 (03:26)
Online-Meeting. Im Gespräch mit Landesrat Heinrich Dorner und Landtagsabgeordneter Elisabeth Trummer konnten die BLOP!Vertreter Gerald Kneisz, Barbara, Marlene und Josef Buchinger sowie Sonja und Dietmar Csitkovics offene Fragen zum Businesspark-Projekt klären.
BLOP!

Bereits die erste Aktion der neuen Initiative BLOP!, Bewegung für ein lebenswertes Oberpullendorf, „Nachhaltigkeit für Oberpullendorf statt Business Park-Schnellschuss“ hat laut Koordinationsteam erste Erfolge gezeigt. Nach einer gemeinsamen Idee mit dem Klimastammtisch der Region hatte BLOP! eine Online-Petition ins Leben gerufen, um die ihrer Meinung nach großen Fragezeichen zum Projekt aufzuzeigen und Stimmen der Bürger einzuholen. Binnen weniger Tage wurde das erste Ziel der Petition – 500 Stimmen – überschritten, und BLOP! nahm Gespräche mit Bürgermeister Rudolf Geißler, Vize Landtagsabgeordneter Elisabeth Trummer und Landesrat Heinrich Dorner auf.

„Uns ist es wichtig, dass wir zentrale Themen zum Projekt klären. Es geht uns nicht ums Verhindern, sondern um konstruktives Einbringen von Ideen und Erarbeiten von Lösungen für Oberpullendorf – als Stadt und Region. Ökologie muss ein wichtiges Thema sein und die Bodenversiegelung durch Rückwidmung von Flächen mehr als nur ausgeglichen werden.

Als Stadt wollen wir für die Region keine Chance verpassen, doch es muss auch für Oberpullendorf nachhaltig Sinn machen, diesen Businesspark zu unterstützen. Und die Belebung des Ortskerns – oder besser zunächst das Verhindern des Sterbens des Ortskerns – in Oberpullendorf wird durch Ansiedelung größerer Betriebe im Businesspark, die dann ein paar kleine ‚mitnehmen‘ würden, stark gefährdet“, so Dietmar Csitkovics, der die Petition für BLOP! gestartet hat. BLOP!-Vertreter werden im Jänner Gespräche mit Landesrat Dorner und WIBUG-Geschäftsführer Zagicek aufnehmen, um das Businesspark-Projekt gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die BLOP!-Anliegen Nachhaltigkeit & Umwelt in Verbindung mit dem Brückenschlag zwischen Businesspark am Kreisverkehr und „Businesspark“ im Ortskern stießen beim zuständigen Landesrat auf offene Ohren.

BLOP! will sich zum Jahresende noch einmal virtuell „zusammensetzen“, um Oberpullendorfer Stimmen und Stimmung einzuholen. Man lädt am 30. Dezember ab 19 Uhr zu einem offenen Online-Meeting. Unter www.blop.at findet sich ein Online Formular, wo man sich eintragen kann, um einen Einladungslink zu bekommen. Wenn man BLOP! seine Meinung sagen, sich einbringen, oder einfach nur ein paar Oberpullendorf*innen sehen will, ist man hier richtig. Einfach Namen und E-Mail-Adresse einfügen – oder gleich eintragen, welche Themen einem wichtig sind.