Pkw überschlug sich im Mittelburgenland

Im Mittelburgenland hat am Sonntag ein Verkehrsunfall einen Schwerverletzten gefordert.

Erstellt am 09. Februar 2020 | 13:38
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Blaulicht Feuerwehr Rettung Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Noska Photo

Nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland hatte sich am Vormittag ein Pkw auf der B61a zwischen Oberpullendorf und Oberloisdorf überschlagen. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst nicht bekannt.

Der Notarzthubschrauber Christophorus 3 flog den Verunglückten ins LKH nach Graz. Die Einsatzkräfte waren kurz nach 11.00 Uhr verständigt worden.

Anzeige

Auch ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungswagen des Roten Kreuzes und die Feuerwehr Oberpullendorf waren zur Hilfeleistung ausgerückt.