Platz 2 bei Öko-Challenge. Oberpullendorfs Pfadfindergruppe wurde Zweiter bei Projektwettbewerb im Rahmen von Österreichs größtem Pfadfinderlager.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 02. September 2018 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7354500_opu35m_opu_pfadfinder1.jpg
Freuten sich über ihren Erfolg. Mavie, Leo, Nico, Zsombor, Mark, Jakob, Daniel, Ben, Clemens, Emilia, Lena, Clara, Thomas, Sepp, Frank, Thommek, Christian, Lukas, Tobias, Mihail, Lukas, Tobias, Michael, Philipp, Markus mit ihren Öfen, den Kompost-Würmern, der Solar-Anlage und mehr.
Pfadfinder

Bei Österreichs größtem Pfadfinderlager in Berg im Attergau (Oberösterreich) mit 4.200 Pfadfindern aus 19 Ländern ließ die Pfadfindergruppe Rohonczy Oberpullendorf aufhorchen. Sie holte beim Projektwettbewerb ECO HOME CHALLENGE den zweiten Platz.

Dabei ging es darum, wie man sogar ein Pfadfinderlager noch umweltfreundlicher gestalten kann und den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich hält. Die Kinder und Jugendlichen haben schon in den Monaten vor dem Sommerlager gemeinsam ein umfassendes Projekt geplant und gebaut. Dabei hatten sie zum Beispiel ihre auf vielen Lagern zuvor bewährten Solaranlagen zur Strom-Erzeugung und eine Solardusche zum Wasserwärmen im Einsatz. Außerdem wurden aus Alt-Metall Rocketstoves, also besonders effektive Öfen, gebaut. Beim Kompostieren kamen spezielle Kompost-Würmer zum Einsatz.