Premiere: Ball der Vielfalt im Haus St. Stephan. Fünf Nationen sind im Ballkomitee vertreten, das die etwas andere Tanzveranstaltung in Oberpullendorf vorbereitet.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 21. Juni 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
kjg
Präsentiert das Programm: Barbara Buchinger.
Graf

Afrikanische Klänge statt Walzer und Polka und eine Performance mit einer persischen Tänzerin anstelle einer Polonaise: Menschen aus fünf Nationen sind gerade dabei einen Ball vorzubereiten, wie es ihn im Bezirk noch nicht gegeben hat. Haus St Stephan-Leiterin Barbara Buchinger hat die Idee zum Ball der Vielfalt aus der Taufe gehoben, der am 1. September stattfinden wird, und Menschen aus Österreich, Iran, Irak, Thailand und Afghanistan für ihr Ballkomitee gewonnen.

„Wir interpretieren einen Ball neu. Es soll ein Fest der Vielfalt werden, bei dem Menschen mit Migrationshintergrund bereits in die Vorbereitung eingebunden werden“, betont Buchinger. Dadurch finde ein Austausch statt und man könne auch in der Vorbereitung voneinander lernen. Wer im Komitee mitarbeiten will, kann sich unter bildungshaus@haus-st-stephan.at oder 02612/ 42591 melden.

Buntes Programm geplant

Außerdem finden in den Wochen vor dem Ball kreative multikulturelle Workshops mit Erwachsenen und Kindern zur Vorbereitung statt. Die intensive Zusammenarbeit im Team und bei den Workshops bietet die Möglichkeit des interkulturellen Lernens. Das bereichernde Miteinander der verschiedenen Kulturen soll beim gemeinsamen Feiern erlebbar und sichtbar werden.

Daher ist für den Ball ein buntes Programm mit verschiedenen World-Music-Acts und anderen künstlerischen und kreativen Beiträgen aus verschiedenen Ländern geplant. Nach einer interkulturellen Eröffnungsperformance gibt es Live-Musik mit der „DD Band“ – DD steht für Dilan (Tanz auf Kurdisch) und Dabka (Tanz auf Arabisch) – und dem „fair&sensibel musicproject“.

Außerdem gibt es eine Offene Bühne für Literatur, Multi-Kulti-Wurlitzer, Jam Sessions und Karaoke, ein Kinderprogramm sowie ein internationales Buffet und internationale Grillspezialitäten. „Dieser Ball steht für ein gemeinschaftliches Miteinander und für eine Vielfalt in allen Bereichen des Zusammenlebens“, so Buchinger. „Der Fokus liegt auf gegenseitigem Verständnis, Anerkennung, Wertschätzung und Zusammenarbeit aller Religionen und Kulturen.“