Rotes Kreuz ließ neues Haus segnen. Nach elf Monaten des Umbaus konnte die in neuem Glanz erstrahlte Rot Kreuz-Bezirksstelle Oberpullendorf von Bischof Paul Iby gesegnet werden.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 19. Oktober 2016 (13:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Rund 280.000 Euro wurden investiert. Ein wesentlicher Punkt dabei war der Ausbau des Dachbodens. Erklärtes Ziel von Bezirksstellenleiter Franz Stifter und seinem Führungsteam war es gewesen, beste Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter geschaffen.