Tanzen für den guten Zweck

Sabine Wilhelm lud am Freitag mit ihren Schülerinnen zu einem Ballettabend im Kino Oberpullendorf zugunsten „Ärzte ohne Grenzen“ ein.

Isabella Kuzmits Erstellt am 19. Dezember 2016 | 14:46
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Besucher erwartete ein buntes Programm, bei dem die Schülerinnen der ehemaligen Profi-Balletttänzerin Sabine Wilhelm zeigten, was sie bisher alles gelernt haben. Neben einfachen Ballettübungen wurden klassische Tänze aus dem Nussknacker und Schwanensee sowie auch moderne Tänze mit Hip-Hop-Einflüssen präsentiert.

Die Auftritte der Mädchen wurden von einem Rahmenprogramm des Geigenensembles „Open Strings“ der Musikschule Oberpullendorf, unter der Leitung von Martin Kocsis, und der Märchenerzählerin Petra Zitterer umrahmt.

„Dieser Ballettabend war unser Pilotprojekt mit der Organisation Ärzte ohne Grenzen. Wir planen in Zukunft auch eine weitere Zusammenarbeit“, kündigte Sabine Wilhelm an und bedankte sich bei Kinobetreiber Oliver Treiber, welcher den Veranstaltungssaal unentgeltlich zu Verfügung stellte.