Viel Action mit der Sportunion. 500 Kinder und Jugendliche entdeckten in der Sporthalle Kurz in Oberpullendorf den Spaß an Bewegung. Dorthin hatte die Sportunion Burgenland zum Start ihrer diesjährigen Union Action Tour geladen.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 13. Februar 2017 (09:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Tour steht 2017 unter dem Motto „Special Olympics“, da dieses sportliche Großereignis heuer in der Steiermark über die Bühne gehen wird. Daher gab es auch einige Bewegungsstationen mit Handicap zu meistern. Neben den Trendsportstationen der Sportunion Burgenland präsentierten sich im Rahmen des Events auch die UNION Shotokan Karate Do Oberpullendorf und der UNION Bogensportclub Artemis Burgenland. Die Tennisstation wurde vom Burgenländischen Tennisverband betreut.

Die Sportunion freute sich über den regen Besuch der Schulen des Bezirks. So waren Schüler aus den Volksschulen Oberpullendorf, Kroatisch Minihof, Neutal, Lockenhaus, ,  Frankenau, Großwarasdorf, Weingraben und  Unterfrauenhaid sowie von der Neuen Mittelschule Oberpullendorf und vom Gymnasium Oberpullendorf mit dabei. Für die Kinder gab es am Ende des Tages eine Action Day-Medaille und für jede Klasse Maskottchen Ugotchi als Plüschtier.

„Der Action Day in Oberpullendorf ist mittlerweile schon traditionell der Start ins neue Action Day-Tour Jahr“, meint Sportunion-Präsidentin Karin Ofner. „Im vergangenen Jahr besuchten über 6.000 Kinder und Jugendliche unsere Action Days. Das freut mich persönlich am meisten, da wir die letzten Jahre viel Aufbauarbeit in unser Projekt Action Days gesteckt haben, die sich jetzt bezahlt macht. Es geht uns dabei vor allem darum, die Kinder für Bewegung zu begeistern und mit unseren Vereinen in Kontakt zu bringen.“