Entwarnung nach Öl im Stooberbach

Erstellt am 22. Jänner 2016 | 11:03
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Öl-Film im Stooberbach: Entwarnung
Foto: NOEN, Elisabeth Tritremmel
Am Mittwoch wurde im Stooberbach Öl entdeckt, Feuerwehrleute aus Markt St. Martin und Wepperdorf rückten aus, um Ölsperren zu errichten und das Öl abzuschöpfen. Nun wurde die Ursache für das Problem gefunden.
Werbung
Anzeige
Laut einer Wasserprobe dürfte es sich um Hydrauliköl gehandelt haben. Ein Hydraulikschlauch war geplatzt, das Öl wurde zwar gebunden, jedoch dürfte ein Teil in die Kanalisation geraten sein.

Die Ölsperren im Stooberbach bleiben noch aufrecht. Die betroffene Firma wird den Kanal durchspülen.

Werbung