Brücke(n) zwischen Steinberg und Dörfl

In der ersten November-Woche soll die neue Brücke, die in der Hauptstraße von Steinberg Richtung Dörfl führt, für den Verkehr freigegeben werden.

Erstellt am 07. Oktober 2021 | 00:00
440_0008_8197138_opu40m_steinberg_bruecke1
Die Brücke, die in der Hauptstraße von Steinberg Richtung Dörfl führt – die beiden Orte bilden übrigens seit genau 50 Jahren eine gemeinsame Gemeinde – wird gerade neu gebaut. Bürgermeisterin Klaudia Friedl und Vizebürgermeister Stefan Guczogi überzeugten sich vom Baufortschritt.
Foto: zVg

Wie die BVZ berichtete, wurde die bestehende Brücke komplett abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, was eine Totalsperre der L332 im Ortsgebiet von Steinberg notwendig machte.

Mittlerweile sind die Arbeiten zum Bau der neuen Brücke schon weit fortgeschritten. Laut Baudirektor Wolfgang Heckenast ist man nach Verlegung der Bewehrung mittlerweile beim Betonieren angelangt. Danach wird noch die Abdichtung aufgebracht und die Randbalken hergestellt. Die Asphaltierungsarbeiten sind in den Herbstferien (Kalenderwoche 43) geplant. Danach werden noch Nebenarbeiten durchgeführt. „Alles unter der Voraussetzung, dass die Witterung mitspielt“, so Heckenast.

440_0008_8197139_opu40m_steinberg_bruecke2
zVg

Bis zur Verkehrsfreigabe wird für Fußgänger und Radfahrer (zum Schieben der Fahrräder) ein Steg in unmittelbarer Nähe der bisherigen Brücke zur Verfügung stehen. Der Pkw-Verkehr wird bis dahin weiter über den Steinriegel und die Florianigasse umgeleitet, der Lkw-Verkehr über 3,5 Tonnen (ausgenommen Ziel- und Quellverkehr) über die B61a.
Insgesamt werden für das Straßenbauprojekt seitens des Landes rund 950.000 Euro investiert.

Entgeltliche Einschaltung