Nachhaltigkeit im Fokus

Die Volksschule Lackenbach stellt in verschiedenen Projekten Gesundheit, Nachhaltigkeit und Soziales in den Fokus.

Erstellt am 04. November 2021 | 10:00
440_0008_8216141_opu43sarah_lackenb_OR_Volksschule
Stolz. Religionslehrerin Adele Grill und Volksschuldirektorin Anita Ecker freuen sich auf die Schwerpunkte als Pilgrim-Schule.
Foto: Foto Tesch

Die Volksschule in Lackenbach ist bereits seit mehr als zehn Jahren eine „ÖKOLOG“-Schule: Der ökologische Gedanke, Nachhaltigkeit sowie Klima- und Umweltschutz sind fest im Leitbild der Volksschule verankert.
Auch die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler steht im Fokus: Mit dem Projekt „GeKiBu – Gesunde Kinder im Burgenland“ wird bei den Kindern ein Bewusstsein für gesunde Ernährung geschaffen und die Ernährungskompetenz kindgerecht erhöht.

Bei zweimal jährlichen Workshops soll Kindern die Freude an gesunder Ernährung näher gebracht werden. Auch die Eltern werden bei dem Projekt miteingebunden, um theoretische Grundlagen und praktischen Ernährungstipps weiterzugeben.
Ein weiterer Schwerpunkt der Volksschule Lackenbach ist das Projekt „Pilgrim-Schule“. Dieses Projekt hat das Ziel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit mit Spiritualität zu verbinden. Die Pilgrim-Schulen arbeiten jedes Jahr unter einem bestimmten Jahresthema – im Jahr 2021 war dieses „Werte leben lernen“.

Projektkoordinatorin an der Volksschule Lackenbach ist Religionslehrerin Adele Grill, umgesetzt werden die einzelnen Aktivitäten vom gesamten Lehrkörper. So nahmen die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Lackenbach an einem Klimastreik teil oder machten mit einer Malaktion vor dem Schulgebäude auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam. Es wurden auch bereits gemeinsam mit Pfarrer Shinto Spenden für ein indisches Waisenhaus gesammelt.

„Am Ende des Schuljahres erstellt unsere Religionslehrerin Adele Grill jedes Jahr einen Pilgrim-Jahresbericht“, erklärt Volksschuldirektorin Anita Ecker den Ablauf des langfristigen Projektes. Durch die unterrichtsgegenstandübergreifende Zusammenarbeit werden den Kindern Themen wie Nachhaltigkeit, Spiritualität, Soziales und Ökologie auf vielfältige Weise nähergebracht.

Zusammenarbeit mit pro mente und Pflegezentrum

Auch mit dem Pflegekompetenzzentrum Arbeiter-Samariterbund Lackenbach und dem pro mente-Wohnheim in Lackenbach arbeitet die Schule zusammen. So statten die Schülerinnen und Schüler dem Wohnheim für psychisch beeinträchtigte Personen um die Weihnachtszeit einen Besuch ab, um sich gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern auf die Festtage einzustimmen.

Auch in Zusammenhang mit den Special Olympics National Summer Games, die im Jahr 2022 ins Burgenland kommen, arbeitet man an gemeinsamen Aktionen. Das Burgenland wird damit erstmals Austragungsort für die Nationalen Sommerspiele der Sportbewegung für geistig beeinträchtigte Menschen sein.

Im Vorfeld soll ein gemeinsames Floorball-Spiel mit dem Team Dornau stattfinden, das die Volksschule Lackenbach besuchen will. Das Team Dornau wurde Jahr 2001 im Wohnheim Verein Kastell Dornau (Neumarkt im Tauchental, Gemeinde Stadtschlaining) gegründet, um den Alltag von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung durch sportliche Aktivitäten zu erweitern. Der Verein wuchs im Laufe der Jahre zum größten Behindertensportverein des Burgenlandes heran.

Projekte für die Weihnachtszeit

In Planung ist derzeit auch ein Adventzauber, der – wenn möglich – im Freien vor dem Schulgebäude stattfinden soll. An mehreren Ständen soll Gebasteltes verkauft werden, die Kinder werden ein Rahmenprogramm dazu präsentieren.