Lockenhaus stellt sich vor.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. Juni 2020 (09:37)
In Lockenhaus Natur und Kultur genießen
BVZ

Naturerlebnisse der besonderen Art bietet der Naturpark Geschriebenstein mit seinen ausgedehnten Wäldern. Mit mehr als 500 Kilometern markierten Wanderwegen und verschiedene Lehrpfaden ist er nicht nur ein Paradies für Wanderer, Spaziergänger und Nordic-Walker.

Gemütliches Platzerl. Vor dem Rathaus wurden neue Sitzmöglichkeiten aufgestellt, die auch Bürgermeister Christian Vlasich mit Aurelia und Viktor sowie Vizebürgermeisterin Gabriele Hafner testeten.
Grabner

Ein absolutes Muss für alle Wanderfreunde ist die grenzüberschreitende Geschriebenstein Roas im September. Mit einer Streckenlänge von 56 Kilometer geht es im Einzel- oder Staffelbewerb rund um den Geschriebenstein, grenzüberschreitend von Rechnitz über Ungarn bis Köszeg, Rattersdorf, Lockenhaus, Kohlstätten, Althodis und zurück nach Rechnitz. Heuer findet die Roas bereits zum 12. Mal statt und zwar am 5. September. Auch Radfahrer und Mountainbiker kommen mit Naturpark voll auf ihre Kosten. Dank digitaler Wander- und Radkarte kann man sich schon zu Hause interessante Wander- und Mountainbike-Touren zusammenstellen und den Besuch beliebter Sehenswürdigkeiten des Naturparks wie dem der Burg Lockenhaus, der Pfarrkirche Lockenhaus oder der Margarethenwarte mit einplanen.

Auf Burg Lockenhaus erwartet die Besucher neben einer neuen Erlebnis-Waffenkammer für Kinder und dem Blutgräfin-Zimmer unter anderem auch die interaktive Dauerausstellung „Freunde der Nacht“ über Fledermäuse. Auf der Burg befindet sich nämlich die Wochenstube der größten Wimperfledermaus Kolonie Mitteleuropas. Neben einer Livecam und eigenen Führungen, bietet eine neue Winterhöhle hautnah Einblick in die faszinierende Lebensweise der Fledermäuse.

Lockenhaus ist aber nicht nur für seine Naturschätze bekannt, sondern auch für Kulturgenuss auf höchstem Niveau vom Internationalen Kammermusikfest und ORGELockenhaus bis zum internationalen Holzbildhauersymposium und zum Dracula-Theater. International bekannte Künstler werden sich trotz Corona-Krise auch heuer ein Stelldichein beim Kammermusikfest von 2. bis 11. Juli geben (nähere Infos auf den nächsten Seiten).

Entgeltliche Einschaltung