Großprojekt: Zwei Millionen für Kanal. Im heurigen Jahr soll mit der Errichtung des Kanaltrennsystems im Ortsteil Pilgersdorf begonnen werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Januar 2018 (04:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kanal Abwasserkanal Abwasser Abpumpen Regen Hochwasser Symbolbild
Symbolbild
Gena Melendre/Shutterstock.com

Einstimmig hat der Gemeinderat das Budget 2018 mit Einnahmen und Ausgaben von 2,509.700 Euro im ordentlichen Haushalt sowie von 2,162.500 Euro im außerordentlichen Haushalt abgesegnet. Der Löwenanteil der Ausgaben entfällt auf die Errichtung des Schmutzwasserkanals im Ortsteil Pilgersdorf, wofür eine Darlehensaufnahme von zwei Millionen Euro veranschlagt wurde.

Da die Gemeinde Pilgersdorf mit ihren sieben Feuerwehren gleichzeitig den Feuerwehrabschnitt sechs bildet, wird man auf Wunsch der Feuerwehren für den Abschnitt eine Wärmebildkamera ankaufen. Diese kostet 4.500 Euro. Die Gemeinde übernimmt 1.400 Euro, den Rest teilen sich die Feuerwehren.

Die für heuer geplante Sanierung der Sanitäranlagen in der Volksschule wurde indes nicht budgetiert. Bürgermeister Ewald Bürger führte dazu aus, dass man eventuell ein größeres Projekt mit Erweiterung des Turnsaals und Errichtung einer Kinderkrippe in Erwägung zieht. Darüber soll im Laufe des Jahres noch diskutiert werden. 8.000 Euro sind aber für die Anschaffung eines Whiteboards für die Volksschule budgetiert.