Neues Lokal in Weppersdorf eröffnet. Neben einer Pizzeria wurden auch ein Café und eine Bar in einem ehemaligen Gasthaus von Klaus Danzinger geschaffen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. November 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Pixabay

In Weppersdorf gibt es in der Hauptstraße 98 seit Kurzem ein neues Lokal namens „Klaus“. Die ehemalige Pizzeria Venezia aus Markt St. Martin wechselte nicht nur den Standort und den Lokalnamen, sondern erweiterte auch das Sortiment.

„Wir haben mit dem Standort in Weppersdorf nicht nur eine Pizzeria geschaffen. Das neue Lokal beinhaltet auch ein Café sowie eine Bar“, erklärt Chef Klaus Danzinger. Im „Klaus“ gibt es keinen Ruhetag, das Lokal hat täglich ab 10 Uhr geöffnet. „Neben den Basics, wie Pizza, Nudeln und Salate, werden wir ab Dezember auch Thementage veranstalten, um Trends zu folgen. Gestartet wird mit einer Chicken Wings-Party“, erklärt Danzinger.

Er hat das bestehende Lokal teilweise erneuert und investierte in eine neue Küche. Die Inneneinrichtung wurde adaptiert, wie zum Beispiel die Wände neu gestrichen oder die Polstermöbel neu überzogen.
„Wir haben mit Weppersdorf einen sehr guten Standort gefunden. Die Entscheidung war sehr gut und wir können weiterhin unsere Stammkunden aus dem ehemaligen Lokal behalten“, fügte Betreiber Danzinger hinzu.