Säge & Schnitzeisen: Michael Schlapschy werkt fleißig. Der Rattersdorfer Holzbildhauer fertigt derzeit Werke am laufenden Band.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. April 2020 (03:01)
Künstlerisch produktiv. Mit der Statue des Erzengels Michael ist Michael Schlapschy beinahe fertig. Ums Holzbildhauersymposium Lockenhaus, das er bereits drei Mal organisiert hat, muss er sich keine Sorgen machen. Es findet ohnehin im Zweijahres-Rhythmus stattfindet – das nächste wäre 2021 geplant.
BVZ

„Ich mache viel mehr Skulpturen als sonst, wenn ich eine fertig habe, laufe ich schon zur nächsten“, erzählt Michael Schlapschy, Leiter des Internationalen Holzbildhauersymposiums Lockenhaus. So zieren zwei neue Pärchen aus Holz seinen Garten. Eine lebensgroße Skulptur des Erzengels Michael, Schutzpatron der Polizei, erhält vom früheren Polizeibeamten gerade den letzten Schliff. „Kollegen aus der Polizeiseelsorge haben mich angesprochen, ob ich ihnen nicht eine Statue machen könnte. Sie hätten vor, diese eventuell in der Halle der Polizeidirektion aufzustellen.“ Schlapschy hätte heuer im Vienna Calligraphy Center ausstellen sollen, der Termin wurde vorerst auf Herbst verschoben. „Ich habe kein Problem mit der Krise. So lange ich arbeite, denke ich nicht daran und durch die Beschäftigung bin ich automatisch für mich alleine“, meint Schlapschy. Er und seine Frau halten sich streng an die Vorgaben „Mir persönlich ist nichts zuviel, wenn es nur fruchtet.“