Großer Run auf Nachtlokale in Oberpullendorf

Erstellt am 10. März 2022 | 06:36
Lesezeit: 2 Min
Das Raha und Legendary freuten sich am Öffnungswochenende über volle Häuser.
Werbung

Das Legendary öffnete in der Nacht auf Samstag um 00.01 Uhr seine Pforten. Laut Club-Manager Herbert Mogg sei die Party „gleich richtig losgegangen“. „Es war ein richtiger Befreiungsschlag für die Jugend und alle Weggehenden, die wieder Gas geben wollten“, so Mogg.

Mit einem neuen Look möchte das Legendary als Musikclub – der ein breites Genre abdeckt – und mit erweitertem Barkonzept (Spezialisierung auf Gin) überzeugen. Auch Rainer Haspel vom Raha, startete am Samstag am neuen Standort erfolgreich neu durch. „Es ist ein sehr schönes Gefühl wieder aufsperren zu dürfen“, so Haspel, dem es nach einer Generalsanierung sehr am Herzen liegt, dass sich seine Gäste am neuen Standort in den Mauern des ehemaligen Subway wohl fühlen. Das Lokal ist nun in einen Club- und einen Loungebereich mit Spezialisierung auf Gin-, Rum- und Whiskysorten geteilt, die mit unterschiedlicher Musik bespielt werden.

Werbung