Mittelschule Oberpullendorf: Erste Etappe bis Sommer

Erstellt am 17. Februar 2022 | 03:59
Lesezeit: 2 Min
Die Gesamtfertigstellung der Sanierung ist dann bis Ende Februar 2023 geplant.
Werbung

Auch wenn diese Woche Semesterferien sind, herrscht in der Mittelschule Oberpullendorf reger Betrieb. Denn die Baufirmen arbeiten mit Hochdruck an der Sanierung des Schulgebäudes.

Bis zum Beginn des nächsten Schuljahres wird der neue Mitteltrakt zwischen Volks- und Mittelschule fertiggestellt sein, der die räumlichen Voraussetzungen dafür schafft, ab Herbst auch in der Mittelschule Nachmittagsbetreuung anbieten zu können. An diesen Trakt anschließend wird auf der Seite der Mittelschule das Stiegenhaus erneuert und damit der Einbau eines Lifts ermöglicht, um Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Über zehn Millionen Euro werden investiert

Die Fertigstellung des zur Bachseite ausgerichteten Trakts samt sanitärer Anlagen und Zugangsbereich zum Turnsaal soll ebenfalls bis Spätsommer 2022 fertiggestellt sein. In einer zweiten Bauphase soll dann der Richtung Sportanlagen ausgerichtete Trakt der Mittelschule saniert werden. Die Gesamtfertigstellung ist laut Bürgermeister Johann Heisz bis Ende Februar 2023 geplant.

Insgesamt werden 3.610 Quadratmeter barrierefrei und modern gestaltet, mehr als 10 Millionen Euro werden investiert.

Werbung