Mehrere Fahrzeugbergungen im Burgenland. Im Burgenland ist es in der Nacht auf heute, Samstag, aufgrund des Schneefalls zu mehreren Fahrzeugbergungen gekommen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 15. Dezember 2018 (09:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Einsatzdoku

"Seit 19.00 Uhr mussten die Feuerwehren insgesamt 14 Autos aus den Straßengräben ziehen. Schwerpunktmäßig spielten sich die Einsätze ab dem Bezirk Oberpullendorf in Richtung Landessüden ab", teilte ein Sprecher der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) auf Nachfrage der APA mit.

Möglicherweise ebenfalls aufgrund des Schneefalls kam es am Freitag gegen 22.50 Uhr in Großhöflein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) in Fahrtrichtung Wulkaprodersdorf zu einem Unfall. Ein Pkw hatte sich überschlagen. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt. Ebenfalls mit leichten Blessuren kamen zwei Personen bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Freitagabend in Oberpullendorf davon. Die Verletzten wurden ins Spital gebracht.

Die schneeglatten Straßen dürften am Samstagvormittag auch Fußgänger unterschätzt haben. "Es ist bereits zu vermehrten Einsätzen mit gestürzten Personen gekommen. Daher raten wir sowohl Autofahrern als auch Fußgängern zu besonderer Vorsicht", so der Sprecher der LSZ.