Hilfe für die Ukraine aus Neckenmarkt

Erstellt am 06. März 2022 | 04:38
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8296104_opu09sarah_neck_hilfsaktion.jpg
Sammelten für die Ukraine. Hans Iby, Josef Schlaffer, Harald Iby, Ulf und Maria Schlaffer sowie Johannes Seier packten mit an.
Foto: Tesch
In Neckenmarkt wurden Hilfsgüter für die Kriegsopfer gesammelt.
Werbung

Am Wochenende wurde in Neckenmarkt spontan eine Hilfsaktion für die Ukraine organisiert: Am Parkplatz des Physikalischen Instituts Neckenmarkt (PIN) wurden notwendige Hilfsgüter wie Decken, warme Kleidung, Nahrungsmittel und Hygieneartikel gesammelt.

Organisiert worden war die Aktion von Maria und Ulf Schlaffer mit Unterstützung der Feuerwehr Unterpetersdorf und weiteren Helfern. So wurden in kürzester Zeit zahlreiche Kisten an Hilfsgütern gesammelt, die noch am selben Tag nach Mattersburg gebracht wurden, wo Pfarrer Günther Kroiss einen Hilfstransport in die Ukraine organisiert hatte. 120 Paletten an Hilfsgütern sind nun laut Kroiss auf den Weg nach Uschorod an der westukrainischen Grenze. 

Werbung