Viele Lackendorfer Stockerl bei der Landesmeisterschaft

Der Sportschützenverein aus Lackendorf präsentierte sich bei den Titelkämpfen sehr treffsicher.

Peter Wagentristl
Peter Wagentristl Erstellt am 07. März 2018 | 09:05
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7192250_opu10didi_ssv_lackenbach_2sp.jpg
Gratulant. Georg Anton Joos (2.v.l.), Landesfachwart für Sportschießen, gratulierte seinen Sportschützen-Kollegen aus Lackendorf Alfred Kalkbrenner, Gattin Maria Joos und Edmund Koll zu ihren Medaillen.
Foto: BVZ

In Eisenstadt matchte sich die Elite des burgenländischen Schießsportes um die Landesmeistertitel. Aus Bezirkssicht fiel das Ergebnis durchaus erfreulich aus, gleich mehrere Podestplätze gingen an Athleten aus dem Mittelburgenland.

Die meisten Medaillen, nämlich drei, konnte Alfred Kalkbrenner für sich verbuchen. Der Lackendorfer holte im Bewerb LP1 Senioren 2 und LP1 Senioren 2 aufgelegt jeweils Rang zwei hinter Manfred Müllner vom JSSK Steinbrunn. Das dritte Edelmetall gewann Kalkbrenner im LP5 Senioren 2-Bewerb. Abermals blieb Silber, diesmal hinter Mannschaftskollege Siegfried Ewen-Schöberl.

Bei den Senioren 1 durfte sich Edmund Koll über den dritten Rang freuen.

Dem durften die Damen natürlich nicht nachstehen. Gretchen Ewen-Schöberl ergatterte zwei dritte Plätze in den Kategorien LP1 und LP5. Maria Joos musste sich im LP1 aufgelegt Birgit Wolf vom SSZ Burgenland Nord knapp geschlagen geben und holte Silber.

Mit dem Luftgewehr erfolgreich war die Tschurndorferin Sabine Schöll, die für den SSV Rohrbach an den Start geht. Sie holte im LG stehend aufgelegt den Sieg.