Sportlicher Semesterausklang für 550 Schüler . Der zweite große Sportunion Actionday des Jahres ging am Donnerstag in der Sporthalle Kurz über die Bühne.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 10. Februar 2020 (17:50)

Mit dabei waren Sportunion Vereine und Trendsportstationen, die den 550 Kindern aus 10 Schulen ihre Sportart präsentieren und Spaß an Bewegung vermitteln konnten. Ein Sportunion Actionday ist ein vielfältiges Sport-und Spielfest, bei dem es darum geht, verschiedene Stationen zu absolvieren, dabei sportlich aktiv zu sein und Spaß zu haben.

In diesem Jahr legt die Sportunion dabei viel Wert auf Bewegung mit Sportgeräten, damit die Kinder sehen, welche vielfältigen Möglichkeiten es im Sport gibt. Den Anfang machten dabei Gymnastikbänder, wie man sie aus der Rhythmischen Gymnastik kennt. Selbstverständlich konnten die Kinder auch auf der beliebten Airtrack springen, den Riesenwuzzler ausprobieren und viele weitere Trendsportstationen besuchen. Vonseiten der Sportunion Vereine präsentierten sich die Union Shotokan Karate Do Oberpullendorf und der Union Bogensportclub Artemis Burgenland. Die Tennisstation wurde vom Sporthotel Kurz betreut. Auch das Rote Kreuz und die Katholische Jugend/Jungschar war mit einer Mitmachstation vertreten.

Sportunion Burgenland-Geschäftsführer Patrick Bauer freute sich, dass die Sportunion Actionday-Tour endlich wieder begonnen hat: „Nachdem wir zuvor schon in Mattersburg einen guten Start hingelegt hatten, ging es in Oberpullendorf mit 550 Kindern so richtig los. Mit der Actionday-Tour möchten wir unseren Vereinen dabei helfen, Mitglieder zu gewinnen und den Kindern –getreu unserem Motto ‚wir bewegen Menschen‘ – Spaß am Sport und der Bewegung im Allgemeinen vermitteln.“