500 Meter vom Anschlag in New York entfernt. „Die Straße war voll mit Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsfahrzeugen“, schildert Andreas Kuzmits.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 13. Dezember 2017 (09:39)
BVZ
Waren beim Anschlag in New York vor Ort: Andreas und Tamara Kuzmits.

In Manhattan kam es am Montag nahe dem Times Square zu einer Explosion an einem Busbahnhof. Mehrere U-Bahn-Linien wurden umgehend evakuiert. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Tamara und Andreas Kuzmits aus Steinberg-Dörfl sind zurzeit in New York auf Urlaub.

„Der Anschlag war zirka 500 Meter von uns entfernt. Wir haben in der Früh Blaulichter gesehen, waren dann neugierig und haben nachgesehen. Die ganze Straße war voll mit Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsfahrzeugen. In der Zwischenzeit kam auch schon ein Anruf aus Österreich, ob uns etwas passiert ist und dadurch erfuhren wir von dem Anschlag. Wir blieben noch einige Zeit vor Ort stehen und gingen dann zurück ins Hotel, um uns die Nachrichten anzusehen“, schildert Andreas Kuzmits aus New York.

Angst aufgrund des Anschlages haben die beiden nicht. „Wir gehen jetzt in den Madison Square Garden und schauen uns ein Eishockey Match der New York Ranger an“, so Kuzmits beim Interview mit der BVZ Montagnacht (Montagnachmittag in New York). Am Samstag fliegen die beiden wieder nach Hause.

zVg
Am Port Authority Bus Terminal in der Nähe des Times Square: Hier kam es am Montagmorgen zu einer Explosion.