Veganer Lifestyle zum Mitnehmen

Nach ihren Veganista-Eisdielen eröffneten Cecilia Havmöller und Susanna Paller nun ein veganes Restaurant.

Erstellt am 29. Mai 2019 | 04:20
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7590040_opu22m_steinberg_veganista_susannapalle.jpg
Eröffneten das „TheLaLa“. Susanna Paller und Cäcilia Havmöller laden in ihr neues Lokal, wo sie Eigenkreationen wie „The Kale-ifornia“ anbieten.
Foto: Generation-V

Mit ihrem veganen Eis haben die aus Steinberg-Dörfl stammenden Schwestern Cecilia Havmöller und Susanna Paller längst die Bundeshauptstadt erobert. 2013 hatten sie in Wien die erste vollvegane Eisdiele eröffnet, mittlerweile gibt es bereits acht Veganista-Filialen in Wien und eine in Parndorf.

Anzeige

Mit dem nun in der Neustiftgasse in Wien eröffneten „The LaLa“ machen die Veganista-Schwestern nun den veganen Foodtrend zum Lifestyle. Die Inspiration für ihr Grab & Go Foodkonzept kommt aus der Weltmetropole Los Angeles. „Grab & go“ bedeutet soviel wie ‚Einpacken und Mitnehmen‘. Im „The LaLa“ werden aus außergewöhnlichen, rein pflanzlichen Zutaten wie Teff, Kale, Microgreens, Noriflocken & Co ohne lange Wartezeit täglich frisch gemachte Speisen zum Mitnehmen zubereitet. Die selbst kreierten Gerichte tragen klingende Namen wie The Vanilla, Green Valley oder Kale-ifornia und sind in plastikfreie Behälter verpackt.

Auch Protein-Shakes, Smoothies, Botanical Lattes, Juices und koffeinfreier Kaffee aus Gojibeeren werden in Bechern und Flaschen aus Maisstärke verabreicht. Die Desserts wie Strawberry Shortcake, Chia-Pudding oder Dattel-Haferflocken-Schoko-Bars kommen ohne den Zusatz von Zucker aus.

Besonderen Wert legen Cecilia Havmöller und Susanna Paller auf guten Geschmack – sowohl bei den Zutaten und Gerichten, als auch beim Ambiente mit dem in jugendlich-femininem Rosa gehaltene Interieur.