Oberpullendorf: Zwei Fachärzte gefragt

Für Oberpullendorf werden von der Ärztekammer ein Kinderarzt und ein HNO-Arzt gesucht.

Erstellt am 08. Januar 2022 | 05:45
Lesezeit: 1 Min
Arzt Pflege Symbolbild
Foto: shutterstock.com/BlurryMe

Kürzlich endete die Frist der Ausschreibungen der Ärztekammer für die Facharztstelle für Kinder- und Jugendheilkunde bzw. Facharztstelle für HNO (Hals, Nasen, Ohren) in Oberpullendorf. Laut Ärztekammer-Direktor Thomas Bauer gibt es für die Kinderarztstelle noch keinen Bewerber, sie soll noch im Jänner neu ausgeschrieben werden. Kinderarzt Hermann Graf, der im heurigen Jahr seinen Ruhestand antreten wird, ist aber mit einem interessierten jungen Kollegen in Kontakt, der sich dann für die Stelle als Kinderarzt in Oberpullendorf bewerben möchte.

„Es könnte also sein, dass die Stelle in Oberpullendorf erneut ausgeschrieben werden muss“ Thomas Bauer

Eine Bewerbung gab es bereits für die Facharztstelle als HNO. Allerdings hat sich der Interessent auch für eine weitere im Nordburgenland ausgeschriebene HNO-Stelle beworben. „Es könnte also sein, dass die Stelle in Oberpullendorf erneut ausgeschrieben werden muss“, berichtet Bauer.

Anzeige

Sowohl die Facharztstelle für Kinder- und Jugendheilkunde als auch jene für den HNO ist nach dem Modell Übergabepraxis ausgeschrieben, das heißt, dass der scheidende Arzt mit seinem Nachfolger für drei bis sechs Monate gemeinsam praktiziert.