Frau starb nach Verkehrsunfall auf der S31

Eine 30-jährige Fußgängerin aus Niederösterreich wurde auf der S31 von einem PKW erfasst - einen Tag später erlag sie im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen
Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen
Foto: APA (Archiv/Pfarrhofer)

Die 20-Jährige aus Brunn/Gebirge (Bezirk Mödling) war zu Fuß auf der Zufahrtsrampe S589 der Burgenland Schnellstraße S31 unterwegs gewesen. Ein 57-jähriger Fahrzeuglenker aus Lockenhaus (Bezirk Oberpullendorf) dürfte die Frau übersehen haben. Sie wurde vom Auto erfasst und schwer verletzt. Der Vorfall hatte sich bereits am 7. Dezember ereignet (die BVZ  berichtete).

Wie nun bekannt wurde, erlag die Frau am folgenden Tag ihren schweren Verletzungen.