Stooberhof sperrt mit Ende Juni zu. Das Ehepaar Sabine und Hans Taschner führt seit 1991 in dritter Generation den Stooberhof. Gasthaus soll verkauft werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. März 2019 (04:35)
zVg

Der in der dritten Generation als Familienbetrieb geführte Stooberhof befindet sich in der Ortsmitte des Töpferdorfes. Mit Ende Juni schließt das Traditonswirtshaus seine Pforten. „Meine Frau wird nun auch in Pension gehen“, schildert Hans Taschner.

Nach der Schließung am 30. Juni soll das Gasthaus verkauft werden. „Ich habe das Gasthaus von meinem Vater am 1. Jänner 1991 übernommen. Ich bin hier aufgewachsen und bereits seit 40 Jahren im Haus gemeldet“, erinnert sich Sabine Taschner gerne zurück.

Die Arbeitsstruktur des Ehepaares ist klar aufgeteilt: Sabine steht in der Küche und versorgt die Gäste kulinarisch, Hans hat seinen Platz hinter der Schank gefunden. „Natürlich werden wir von unserem Sohn Manuel in der Küche unterstützt. Mit der Schließung des Gasthauses verliert Stoob ein Kommunikationszentrum. In den vergangenen Jahren gingen hier zahlreiche Veranstaltungen, wie Bälle oder Geburtstagsfeiern, über die Bühne“, so Hans Taschner.

Erbaut wurde das Gasthaus an seinem jetzigen Standort im Jahr 1959/1960. „Früher stand unser Gasthaus am Platz des jetztigen Gemeindeamtes, es wurden dann die Standorte getauscht“, fügt Hans Taschner hinzu.