Oberpullendorfer Jabulani-Ensemble: Hilfe für Südafrika. Das Jabulani-Ensemble spielte wieder für den guten Zweck. Im Vorjahr konnte die Gruppe über 10.000 Euro überweisen.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 29. Januar 2017 (10:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Das Jabulani-Ensemble der Pfarre Oberpullendorf stand Ende Jänner wieder auf der Bühne, um Spenden für das Jabulani-Selbsthilfezentrum in Südafrika zu lukrieren.

Die Rattersdorfer Schwester Marco Gneis hatte das Zentrum 1988 mit dem Ziel gegründet, Frauen und Kindern Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die Theaterbesucher unterstützten mit dem Kauf ihrer Karte und den Spenden am Buffet dieses Ziel.

Sie kamen außerdem in den Genuss einen höchst vergnüglichen Abends, den Anni Blagusz, Lucia Guczogi, Roswitha Steinzer, Alena, Raphael und Maria Kulman sowie Klara Buchinger gestalteten. Durch das Programm führte Berta Teklesz.