Stoober ist zum zweiten WM-Titel gesteppt

Erstellt am 13. Juni 2022 | 05:32
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8381175_opu23jen_stoob_thomas_koeppel_foto_3_sc.jpg
Stepp-Tanz. Thomas Köppel erreichte zum zweiten Mal den Weltmeistertitel.
Foto: dancestar.org
Thomas Köppel aus Stoob hat bereits zum zweiten Mal den Weltmeistertitel im Stepp-Tanz in der A-Liga erreicht.
Werbung

„Es ist einfach unbeschreiblich“, freut sich Thomas Köppel. Die Weltmeisterschaften fanden heuer in Porec in Kroatien statt. Thomas Köppel ist bei diesen mit einem selbst choreografierten Steppsolo aufgetreten und erreichte den Weltmeistertitel. Er steppte zum Song „All for the best“ aus dem Musical „Godspell“.

„Man spielt quasi ein Musikinstrument mit den Füßen, was besonders Spaß macht.“

„In der Choreo steckt viel Herzblut und sie ist das Ergebnis jahrelangen Trainings. Wenn man einen Tanz selbst choreografiert, hat dieser natürlich eine noch stärkere persönliche Bedeutung. Beim Wettbewerb hat es sehr viel Spaß gemacht auf der Bühne zu stehen, meinen Tanz zu präsentieren und die positive Reaktion des Publikums und der Jury zu erfahren“, so Köppel.

Für ihn steht die Rhythmik beim Stepptanz an erster Stelle und er betont, dass es ein sehr leichtfüßiger, positiver und energetischer Tanzstil sei. „Man spielt quasi ein Musikinstrument mit den Füßen, was besonders Spaß macht. Man glaubt gar nicht, wie viele unterschiedliche Steppschritte es gibt und welche Vielzahl an Klängen und Rhythmen man mit den Füßen erzeugen kann. Bis man die entsprechende Leichtfüßigkeit erreicht hat, sind jahrelange Disziplin und intensives Training erforderlich. Dies ist die Kunst, etwas Anstrengendes leicht aussehen zu lassen. Man kann auf der Bühne richtig Gas geben und mit viel Lebensfreude tanzen.“

Mit 14 Jahren begann Köppel mit dem Tanzen, damals mit Musicaljazz. Mit 18 begann er mit dem Steppen. „Meine Mutter hat mir ihre Liebe zum Tanz weitergegeben. Schon als Kind war ich großer Fan von Filmen wie ‚Mary Poppins‘, ‚‚Singin‘ in the rain‘ oder ‚Ein Amerikaner in Paris‘, in denen Profitänzer, wie mein Idol Gene Kelly, tanzen. Ich wünsche mir, weiterhin meine Leidenschaft für den Stepptanz ausleben sowie auf der Bühne stehen zu dürfen und meine Begeisterung fürs Steppen an die nächste Generation weiterzugeben“, so Köppel.

Werbung