Täter nach Banküberfall geständig. Als Motiv gab der in Neutal festgenommene 38-Jährige seine triste finanzielle Lage an.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 26. Oktober 2019 (08:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
shutterstock.com/Adamsov

Wie die BVZ berichtete, hatte ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf am Freitag gegen 9.30 Uhr die Raika-Filiale in Tschurndorf unbewaffnet und unmaskiert überfallen.

Durch bedrohliches Auftreten hatte er die alleine anwesende Bankangestellte aufgefordert, ihm Bargeld in ein mitgebrachtes Stoffsackerl zu geben. Danach war der Mann in einem Pkw geflüchtet.

Kurz darauf festgenommen

Nur rund eine Dreiviertelstunde später konnte er im Zuge einer Alarmfahndung aufgrund des Pkw-Kennzeichens und der genauen Personenbeschreibung der Bankangestellten, in Neutal festgenommen werden. Das geraubte Bargeld wurde im Fluchtwagen gefunden und sichergestellt. 

Der Tatverdächtige hat die Tat gestanden, als Motiv nannte er seine triste finanzielle Lage. Über ihn wurde die Untersuchungs-Haft verhängt.