Feuerwehrjugend ist bereits seit 2004 aktiv. Die Unterfrauenhaider Feuerwehrjugend kann auch auf einige tolle Platzierungen bei den Bewerben verweisen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. Januar 2017 (12:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Voller Einsatz: Daniel Szauer, Nico Szauer, Dominik Szauer, Oliver Kübler, Anja Kübler, Lisa Kübler, Lisa Niklos, Carmen Stinakovits, Lukas Katna und Patrick Kientzl von der Feuerwehrjugend Unterfrauenhaid.
zVg

Schon seit 2004 gibt es in Unterfrauenhaid eine Feuerwehrjugendgruppe. Unter der Leitung der Betreuerinnen Claudia Flatzbauer, Melanie Deutsch, Lisa Niklos und Lisa Kübler sind derzeit 12 Feuerwehrjugendliche, sechs Mädchen und sechs Burschen, mit dabei.

„Wir treffen uns einmal in der Woche“, so Claudia Flatzbauer. Dabei stehen das Lernen und die Vorbereitung für den Wissenstest, Übungen für Wettkämpfe, individuelle Schulungen der Fachwarte und praktische Übungen mit den Aktiven auf dem Programm. „Unser Feuerwehrkommandant Alexander Freiberger unterstützt uns bei allen unseren Aktivitäten“, betont sie.

Nachtübung war besonderes Erlebnis

Alle zwei Jahre ist man beim Landesjugend-Zeltlager mit dabei, auch beim Feuerwehrausflug sind die Jugendlichen mit von der Partie. Ein besonderes Erlebnis ist die Aktion „24 Stunden bei der Feuerwehr“, dabei findet auch eine Nachtübung statt. Die Jugend nimmt an Bezirks- und Landeswettkämpfen teil, besonders stolz ist man unter anderem auf den 2. Platz in Silber bei den Bezirkswettkämpfen 2011 in Ritzing.

Flatzbauer führt aus, dass man bei der Feuerwehrjugend in jungen Jahren Verantwortungsbewusstsein, Kameradschaft, Teamgeist und Nächstenhilfe erlernt. „Auch Spaß und unvergessliche Erlebnisse kommen nicht zu kurz“, meint sie. In Unterfrauenhaid stehen unter anderem Klettern oder ein Riesenwuzzler-Turnier auf dem Programm.

Bei einer Löschübung am Biotop in Unterfrauenhaid: Lisa Kübler und Lisa Niklos.
zVg

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.
BVZ