Verbot wird aufgehoben: Parkplätze für Hauptstraße. Für die Anrainer der Hauptstraße werden jetzt sechs Parkplätze errichtet. Das Halteverbot wird aufgehoben.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 16. Mai 2020 (06:15)
Symbolbild
Shutterstock.com, pedrosala

Unter Einhaltung der Mindestabstände wurde die Gemeinderatssitzung in der Gemeinde Unterfrauenhaid am 7. Mai im Kommunikationszentrum abgehalten. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war der Rechnungsabschluss 2019. Dieser weist im ordentlichen Haushalt einen Überschuss von 3.992,57 Euro auf und ist im außerordentlichen Haushalt ausgeglichen erstellt. Aufgrund der besonderen Umstände wurde auch der Rechnungsabschluss der Verwaltungsgemeinschaft Lackendorf-Unterfrauenhaid beschlossen. Darüber hinaus wurde einstimmig ein Beschluss über den Ankauf von Grundstücken aus einer Verlassenschaft gefasst.

„Aufgrund einer Anzeigenflut von abgestellten Autos im Bereich der oberen Hauptstraße entlang der L336 ist es gelungen, mit dem Land Burgenland und auch mit der Bezirkshauptmannschaft Oberpullendorf eine entsprechende Vereinbarung zu treffen“, so Bürgermeister Friedrich Kreisits (SPÖ). Damit können in diesem Bereich sechs Parkplätze für die Anrainer geschaffen werden. Das generelle Halte- und Parkverbot aus dem Jahr 1992 soll nach Durchführung der baulichen Maßnahmen aufgehoben werden.