Ausfahrt wurde blockiert: Falschparker vor FF-Haus. Immer wieder wird die Feuerwehr Unterloisdorf durch parkende Autos behindert.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. Dezember 2018 (04:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Laut § 24 Absatz 3 der Straßenverkehrsordnung ist das Parken vor Haus- und Grundstückseinfahrten verboten. Dennoch sieht sich die Feuerwehr Unterloisdorf immer wieder damit konfrontiert, dass die Garagenausfahrt ihres Feuerwehrhauses von parkenden Autos von Kirchen-, Friedhofs- oder Gasthausbesuchern blockiert wird.

Ausfahrt nicht möglich. Es häufen sich Situationen, in denen die Feuerwehr ihr Haus mit dem Einsatzfahrzeug nicht verlassen kann.
BVZ

„Da wir nicht nur durch die Sirene alarmiert werden können, ist es nicht für alle ‚hörbar‘, wenn wir einen Einsatz haben. Auch werden wir dadurch bei unseren Übungs- und Schulungstätigkeiten behindert“, schildert Feuerwehrkommandant Jürgen Supper die Situation. Von Anzeigen will man seitens der Wehr noch absehen und bittet stattdessen um Verständnis. „Durch das Verstellen der Ausfahrt verlieren wir im Einsatz wichtige Minuten um Menschen in Not zu helfen“, so Supper.

„Ich denke kein Falschparker möchte, dass die Feuerwehr, wenn er selbst in Not ist, aufgrund eines Falschparkers nicht ausrücken kann.“