Feuerwehrjugend: Wettkämpfe sind ein großer Faktor. Zwei verschiedene Ortsteile, eine Feuerwehrjugend.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 31. März 2017 (12:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein gutes Team: Kevin, Lukas, Rocco, Nico, Luca, Julian, Nico, Florian, Clemens, David, Sascha, Elias, Jan, Nico, Markus, Oliver, Michael, Julian, David und Lorenz mit Richard Frank, Philipp Berger, Manuel Bauer und Manuel Tesch
BVZ, Roznyak

Die 25 Burschen der Feuerwehrjugend können nun den Wissenstest Revue passieren lassen und sich auf die Bezirksjugendwettkämpfe vorbereiten. „Vor den Wettkämpfen wird zirka drei Mal die Woche trainiert. Wettkämpfe sind ein wesentlicher Teil der Feuerwehrjugend Unterpetersdorf/Girm“, so Unterpetersdorfs Jugendleiter Manuel Bauer.

Nach dem Training wird oft gemeinsam Fußball gespielt. Aber auch gemeinsame Ausflüge, wie Thermenbesuche oder Grillnachmittage, werden veranstaltet. Die Feuerwehrjugend Unterpetersdorf/Girm konnte bereits zahlreiche Bezirks- und Landessiege in der Vergangenheit holen. Auch für die Bundesfeuerjugendleistungsbewerbe konnte sich die Gruppe mehrmalig qualifizieren.

Theorie- und Praxisausbildung, Sport und diverse Freizeitaktivitäten

„Die Förderung von Zusammenhalt und Kameradschaft, Bewegung an der frischen Luft sowie die Vorbereitung auf den Aktivstand bzw. die Sicherung der zukünftigen Einsatzbereitschaft der Feuerwehr“, zählen die beiden Jugendleiter Manuel Bauer und Richard Frank zu den wichtigsten Punkten, warum man zur Feuerwehrjugend gehen sollte.

Angeboten werden bei der Feuerwehrjugend Unterpetersdorf/Girm unter anderem eine Theorie- und Praxisausbildung, Sport und diverse Freizeitaktivitäten.

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.
BVZ