Neuer Regional-Chef für die Wirtschaftskammer. Mit 1. Jänner tritt Freddy Fellinger aus Unterpullendorf die Nachfolge von Alexander Kraill an.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. Dezember 2016 (06:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wechsel: Alexander Kraill (r.) mit seinem Nachfolger Freddy Fellinger.
Tritremmel

Der bisherige Wirtschaftkammer-Regionalstellenleiter Alexander Kraill wechselt mit Jahresbeginn nach Eisenstadt, sein Nachfolger ist Freddy Fellinger. Kraill hat die Geschicke der Regionalstelle seit Jahre geleitet. Nun wird er in der Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt als Fachgruppengeschäftsführer der Sparte Gewerbe und Handwerk tätig sein.

Der tägliche Umgang mit den Kunden, sei es in der Beratung, oder auch die Betriebsbesuche werden ihm von seiner Zeit stark in Erinnerung bleiben. „Es ist ganz wichtig, die Anliegen der Unternehmen ernst zu nehmen und sie zu unterstützen“, so Kraill.

„Schon dreißig Jahre im ‚Kammergeschäft“

Sein Nachfolger Freddy Fellinger wechselt von der Finanzabteilung der Wirtschaftskammer Eisenstadt nach Oberpullendorf. Zuvor war er bei der Wirtschaftskammer Österreich. „Ich bin schon 30 Jahre lang im ‚Kammergeschäft‘“, führt Fellinger aus.

Der gebürtige Unterpullendorfer meint zu seiner Motivation für den Wechsel: „Es ist eine neue Herausforderung, es ist reizvoll etwas anderes zu tun.“ Nach der Einarbeitungsphase sieht auch er den Kontakt zu den Mitgliedern als entscheidend an.

„Dann werden wir beginnen, verschiedene Aktivitäten und Aktionen zu setzen“, meint Freddy Fellinger.